Hakama
 
 
 
 

Standort: 

Material

Wikipedia

Obi

Im japanischen Kampfsport gehört er zu jedem Keiko-Gi und dient meist funktional zum Zusammenhalten des Uwagi (Anzugjacke). Im Iaido und im Kenjutsu dient er auch zum Tragen des Schwerts in der Scheide. Außerdem zeigt er in vielen Budokünsten und -Sportarten den Fortschrittsgrad eines Kämpfers an.

Material, Bindeart

Der Budo-Obi ist immer aus kräftigem Stoff, meistens Baumwolle, seltener Seide, und üblicherweise ca. 4 cm breit, kann aber (etwa im Iaido) bis zu 8 cm breit sein. Der breitere Obi ist wichtig für den richtigen Sitz des Schwertes (s.o.). Der Gürtel wird mit einem Knoten gebunden.

Im Judo und im Aikido wird der Obi oberhalb der Hüfte zweimal um den Körper gewickelt und vorn mit einem Kreuzknoten (Weberknoten) geschlossen (obere Zeichnung).

Der Iaido-Gürtel mit ca. 4 m Länge wird drei- bis viermal um den Körper gewickelt und dann mit einem besonders flachen Knoten geschlossen; anschließend wird der Gürtel so verschoben, dass der Knoten hinten auf den Lendenwirbeln sitzt (untere Abbildung).

Dieser Beitrag basiert auf dem Artikel Obi (Gürtel) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Wie bindet man einen Obi?

Ein beim Judo und Aikido üblicher Obi-Knoten.

Obi-Knoten

Autor: Jarok (eigene Zeichnung, gemeinfrei)
Diese Datei wurde unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht.

Es ist erlaubt, die Datei unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren. Es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen Umschlagtext und keinen hinteren Umschlagtext.

Eine gängige Art der Obi-Bindung beim Iaido (normalerweise wird hier ein breiterer und längerer Obi verwendet)

Obi-Knoten

Autor: Jarok (eigene Zeichnung, gemeinfrei)
Diese Datei wurde unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht.

Es ist erlaubt, die Datei unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren. Es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen Umschlagtext und keinen hinteren Umschlagtext.

Die folgende Fotoserie und das Video am Ende der Seite sind kein Bestandteil der oben zitierten Wikipedia-Seite. Sowohl die Fotos als auch das Video entstanden im AiKiDo Dojo Darmstadt.

Obi binden - 1. Foto

Obi binden - 2. Foto

Obi binden - 3. Foto

Obi binden - 4. Foto

Obi binden - 5. Foto

Obi binden - 6. Foto

Obi binden - 7. Foto

Obi binden - 8. Foto

Obi binden - 9. Foto

Obi binden - 10. Foto

Obi binden - 11. Foto

Video: Wie bindet man einen Obi?

Druckversion