Kata Tenchi

Kata Aikidao
 
 
 
 

Standort: 

Kata

Beim Studium des Aikido gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten, alleine zu üben. Kata sind eine Möglichkeit dazu. Sie geben dem Aikidoka ein Werkzeug an die Hand, mit dem sowohl die äußeren Bewegungsabläufe in Ruhe und ohne Zeitdruck trainiert werden können, als auch die inneren Aspekte weiter entwickelt werden können.
Eine Kata kann in verschieden hohen Stellungen und in unterschiedlichen Geschwindigkeiten geübt werden. Dabei sind folgende Punkte immer von entscheidender Bedeutung:


Kata werden meist "mehrmals gelernt":

  1. Lernen des korrekten Ablaufs
  2. Üben der Form unter Beachtung guter Körperhaltung und -struktur
  3. Üben der Form unter Beachtung des Energieflusses und des Tanden
  4. Energiefluß und Tanden bestimmen die Form

Da Kata aus Aikido-Techniken mit imaginiären Partnern bestehen, ist das Erlernen der Form für fortgeschrittene Aikidoka einfacher. Andererseits wird das Üben auch dem Anfänger in seinem Partnertraining helfen, da so Bewegungsabläufe schon bekannt sind und nun mit einem Partner umgesetzt werden.

Dieser Betrag basiert auf der Einführung zur Kata Aikidao von Olaf Schubert,
Gründer und Leiter des Aikido Dojo Rodgau.